Die 20 beliebtesten Sozialen Netzwerke Deutschlands

Statistik & Auswertung aus dem Jahre 2011

Die 20 beliebtesten Sozialen Netzwerke Deutschlands | Statistik 2011

Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, Google+ & Co. zählen unumstritten zu den populärsten und meistbesuchten Webseiten im World Wide Web. Nirgendwo verbringen Internetnutzer mehr Zeit als in Social Networks. Wir haben uns daher die Frage gestellt, welche Sozialen Netzwerke nun zu den beliebtesten in Deutschland gehören.

Auf Grundlage der Daten von Google Adplanner haben wir daher ein Ranking der Top 20 Social Networks aufgestellt und waren von den Ergebnissen teilweise ziemlich überrascht, denn entgegen unseren Erwartungen haben sich nicht unbedingt die „berühmtesten Plattformen“ bzw. weltweit größten Networks im Top 20 Ranking durchgesetzt:

Übersicht: Deutschlands Top 20 Soziale Netzwerke

Das Ranking der 20 beliebtesten Soziale Netzwerke Deutschlands wurde mithilfe eines Punktesystems ermittelt. Dabei wurde für jeden einzelnen Wert (Weiße Spalte; Daten aus Googe Ad Planner) ein Ranking zwischen den 20 Social Networks erstellt (graue Spalten). Je besser das Ranking eines Netzwerks ist, desto geringer die zu vergebende Punktzahl (1 bis 20 Punkte). Am Ende werden die Punkte jedes einzelnen Netzwerks aufaddiert und in der Spalte "Punkte Gesamt" zusammengefasst.

Platz #1 :: Facebook.com
Platz #2 :: wer-kennt-wen.de
Platz #3 :: Jappy.de
Platz #4 :: odnoklassniki.ru
Platz #5 :: meinVZ.net
Platz #6 :: schuelerVZ.net
Platz #7 :: stayfriends.de
Platz #8 :: xing.de
Platz #9 :: twitter.com
Platz #10 :: spin.de
Platz #11 :: plus.google.com
Platz #12 :: kwick.de
Platz #13 :: tumblr.com
Platz #14 :: studiVZ.de
Platz #15 :: lokalisten.de
Platz #16 :: linkedin.com
Platz #17 :: netlog.de
Platz #18 :: myspace.com
Platz #19 :: livejournal.com
Platz #20 :: hi5.com

Wie wurde das Ranking ermittelt?

In erster Linie müssen wir darauf hinweisen, dass unser Ranking als Richtwert dienen soll und keinesfalls auf einer fundierten, mathematischen Analyse basiert. Sämtliche Daten stammen aus Google Ad Planner und sind Schätzwerte die von den tatsächlichen Nutzerdaten der einzelnen Netzwerke abweichen können. In das Top 20 Ranking haben wir sämtliche Google Ad Planner Daten miteinfließen lassen, dazu gehören:

  • Eindeutige Besucher (geschätzte Cookies)
  • Eindeutige Besucher (Nutzer)
  • Reichweite
  • Seitenaufrufe
  • Gesamtzahl der Besuche
  • Durchschnittliche Besuche pro Cookie
  • Durchschnittliche Verweildauer auf der Webseite

 

Anhand dieser Daten möchten wir die Beliebtheit der Sozialen Netzwerke bestimmen, unter Berücksichtigung dass nicht nur die Anzahl der eindeutigen Besucher entscheidend für die Popularität eines Netzwerks ist, sondern auch die Anzahl an Seitenimpressionen, die durchschnittliche Besuchszeit die ein Benutzer auf der Plattform verbringt sowie alle weiteren o.g. Werte.

Zur Bewertung der einzelnen Sozialen Netzwerke haben wir ein Punktesystem herangezogen, mit welchem wir für jeden einzelnen Wert (Eindeutige Besucher, Reichweite, Seitenaufrufe etc.) ein Ranking von 1 bis 20 erstellt haben. Anhand der 7 unterschiedlichen Bewertungskriterien haben wir die daraus resultierenden Punkte jedes einzelnen Sozialen Netzwerks aufaddiert und in einer Gesamtpunktzahl (Punkte Gesamt) festgehalten. Auf Grundlage dieser Daten bemessen wir die Beliebtheit eines Sozialen Netzwerks, wobei alle Werte gleich gewichtet wurden. Desweiteren haben wir die neue Plattform Google Plus aufgrund der fehlenden Daten – rein tendentiell – in die Mitte der Statistik platziert mit 7 x 10 Punkten, so dass sich eine Gesamtpunktzahl von 70 – und somit Platz 11. ergibt.

Ferner haben wir rein optional das in Google Insights for Search angezeigte Suchvolumenmuster, bezogen auf die einzelnen Sozialen Netzwerke innerhalb der der jeweiligen Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland, zur Veranschaulichung miteinbezogen. Gerade in diesen Grafiken gibt es hinsichtlich der Interessenverteilung eine äußerst interessante Entwicklung und damit auch deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern.

Nr.1 – Facebook.com

Für einen Großteil wird es sicherlich keine Überraschung sein: In unserem Ranking belegt Facebook unangefochten und mit weitem Abstand zur Konkurrenz den ersten Platz. Mit 41 Millionen eindeutigen Besuchern, 30 Milliarden Seitenaufrufen und einer durschnittlichen Verweildauer von 23 Minuten ist dies auch nicht allzu verwunderlich. Trotz der zahlreichen „Daten-Skandale“, Diskussionen und dem Aufschrei vieler Kritiker wächst Facebook nachwievor stabil weiter und umfasst mittlerweile rund 20 Millionen Deutsche Nutzer.
Facebook Deutschland Regionale Aufteilung
Facebook Traffic Deutschland 2011

↑ nach oben

Nr.2 – wer-kennt-wen.de

Die Social Network-Plattform wer-kennt-wen.de schafft es mit 6,2 Millionen eindeutigen Besuchern, sage und schreibe 1,9 Milliarden Seitenaufrufen und einer durchschn. Verweildauer von rund 16 Minuten auf den 2. Platz in unserem Ranking.

Das Angebot der wer-kennt-wen.de GmbH gehört inzwischen zu 100 Prozent zur RTL interactive GmbH und umfasst den aktuellen Mediadaten zufolge rund 5,94 Mio. Unique User im Monat. Das Unternehmen mit Sitz in Köln scheint gerade in den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Hessen, dem Saarland sowie Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen besonders beliebt zu sein.
Wer kennt wen Statistik Interessenverteilung Deutschland 2011
Wer kennt wen Besucherstatistik 2011

↑ nach oben

Nr.3 – Jappy.de

Besonders in den neuen Bundesländern scheint Jappy.de sowohl in diesem Jahr, als auch den Jahren zuvor besonders beliebt zu sein. Mit rund 3,4 Millionen eindeutigen Besuchern, stolzen 2,5 Milliarden Seitenaufrufen und einer durschnittlichen Verweildauer von 35 Minuten belegt Jappy den dritten Platz in unserem Top 20 Ranking.

Die im Jahre 2001 von dem BWL-Studenten Matthias Vogl und dem Elektrotechnik-Student Christian Wimmer gegründete Internet-Community ist mit knapp 1,9 Millionen aktiven Mitgliedern zwar ein vergleichsweise kleines Netzwerk, doch soll es sich bei den dort registrierten Nutzern um besonders „aktive User“ handeln, was anhand der verzeichneten Verweildauer von 35 Min. auch nachvollziehbar ist, denn in dieser Hinsicht würde Jappy.de den ersten Platz belegen, mit satten + 10 Min. Vorsprung vor Facebook.
jappy interessenverteilung social network statistik 2011
jappy soziales netwerk traffic 2011

↑ nach oben

Nr.4 – odnoklassniki.ru

Kaum zu glauben, doch das Internetportal Odnoklassniki.ru schafft es auf den 4. Platz. Das von Albert Popkow im März 2006 gegründete russische Online-Kontaktnetzwerk verzeichnet monatlich rund 2,4 Millionen eindeutige, aus Deutschland stammende Besucher, 600 Millionen Seitenaufrufe und eine durchschnittlische Besucherzeit von fast 22 Minuten.

Odnoklassniki.ru bedeutet auf Deutsch übersetzt „Mitschüler“. Im globalen Alexa Traffic Rank belegt die Online-Community auf der sich ehemalige und gegenwärtige Mitschüler, Mitstudenten, Arbeitskollegen etc. wieder finden- und austauschen können den 84. Platz, in Russland sogar den 7. Platz und in Deutschland Platz 154 der meinstbesuchten Webseiten. Hinsichtlich der Beliebtheit und den Besucherzuwächsen zeichnet sich bei odnoklassniki.ru ein deutlicher Aufwärtstrend ab.
odnoklassniki.ru interessenverteilung statistik 2011
odnoklassniki.ru soziales netzwerk besucher traffic-2011

↑ nach oben

Nr.5 – meinVZ.net

meinVZ, Abkürzug für „mein Verzeichnis“ gehört neben schülerVZ und studiVZ ebenfalls zu den VZ Netzwerke Ltd. und wurde auf Basis der Online-Community studiVZ für Nicht-Studenten entwickelt. Mit 2,6 Millionen eindeutigen Besuchern im Monat, 370 Millionen Seitenaufrufen und einer durchschnittlichen Besuchszeit von 16 Minuten belegt meinVZ knapp vor schülerVZ den 5. Platz in unserem Ranking, doch auch hier bleibt anzumerken, dass sich die Daten von Google Ad Planner spürbar von den VZ Netzwerke Mediadaten unterscheiden.

meinvz statistik 2011 interessenverteilung deutschland
meinvz statistik besucherstatistik 2011 deutschland

↑ nach oben

Nr.6 – SchuelerVZ.net

SchülerVZ (Abk. Schülerverzeichnis) zählt zu den Online-Communities der VZ Netzwerke und belegt knapp hinter meinVZ.net den 6. Platz in unserem Top 20 Ranking. Nach eigenen Angaben sind auf schulervz.net rund 70 Prozent aller Deutschen Schüler registriert, was bei rund 7 Millionen bundesweiten Schulgängern unter 21 Jahren in etwa 5 Millionen registrierten Nutzern entspricht. Mit monatlich 2,3 Millionen eindeutigen Besuchern, 370 Millionen Seitenaufrufen und einer durchschnittlichen Besuchszeit von rund 22 Minuten hat sich schuelervz.net zwischenzeitlich als Nr. 2 der VZ-Netzwerke etabliert – entgegen den bis dato veröffentlichten Mediadaten – auf Grundlage der Schätzwerte von Google Ad Planner.
schulervz.de Interessenverteilung Statistik 2011 nach Bundesländern
schuelervz.net Besucherzahlen Traffic Statistik 2011

↑ nach oben

Nr.7 – Stayfriends

stayfriends-logoStayfriends.de zählt zu den führenden Schulfreunde-Communities in Deutschland. Die Online-Plattform wurde im August 2002 gegründet und ermöglicht (eigenen Angaben zufolge) mehr als 12 Millionen registrierten Nutzern das Suchen und Wiederfinden alter Schulfreunde. Mit 5,5 Millionen eindeutigen Besuchern pro Monat würde es stayfriends.de in einem Traffic-Ranking zwar unter die Top 3 Websites schaffen, doch fällt sie gerade wegen der äußerst niedrigen Besuchszeit von rund 6 Minuten und den lediglich 1,8 Besuchen pro Cookie auf den 7. Platz zurück.
stayfriends interessenverteilung statistik 2011
stayfriends besucherzahlen statistik traffic 2011

↑ nach oben

Nr.8 – Xing

xing-logoDas Soziale Netzwerk (Online-Geschäftsnetzwerk) Xing wurde im Jahre 2003 gegründet und ermöglicht mittlerweile rund 11 Millionen Mitgliedern (knapp 5 Mio. aus Deutschland) das Einrichten eines eigenen Profils samt Lebenslauf, Fotos, eigenen Interessen und vielem mehr.

Durch zahlreiche Community-Funktionen wie etwa das Erstellen von Unternehmenswebseiten und Gruppen, lassen sich auf Xing sowohl neue als auch alte Geschäftskontakte leicht finden und aufbauen. Das Wort Xing stammt aus dem Chinesischen und bedeutet zu Deutsch übersetzt „es funktioniert“ oder „es klappt“. Bis Juli 2007 wurde Xing unter dem Namen der OPEN Business Club AG geführt (heute Xing AG) und erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von rund 54,3 Millionen Euro. In unserem Ranking schneidet Xing.de nur knapp über dem Durchnschnitt ab – mit einer Verweildauer von weniger als 10 Minuten als größte Schwachstelle. Obwohl sich Xing von „gewöhnlichen Social Networks“ unterscheidet, zeichnet sich auch hier ein deutlicher Abwärtstrend ab was die Besucherzuwächse anbelangt.
Xing Interessenverteilung nach Bundesländern 2011
Xing Traffic Besucherzahlen und Nutzerstatistiken 2011

↑ nach oben

Nr.9 – Twitter

twitter-logoDas Soziale Netzwerk Twitter erfreut sich in Deutschland zwar großer Beliebtheit, doch konnte es sich im internationalen Vergleich zumindest hierzulande nie als führende Online-Community etablieren. Das Funktionsprinzip von Twitter kann als eine Art Blog im Kleinformat bezeichnet werden. In Fachkreisen bezeichnet man diese Art des „Bloggens“ auch als Microblogging. Dabei können sowohl private Benutzer, als auch Organisationen und Unternehmen kurze, SMS-ähnliche Textnachrichten mit maximal 140 Zeichen veröffentlichen. Der Dienst wird von dem gleichlautend geführten Unternehmen Twitter Inc. mit Sitz in den USA, San Francisco geführt und erwirtschaftete im vergangenen Jahr 2010 einen Umsatz von knapp 50 Millionen US-Dollar.

Hinsichtlich der Besucherzahlen und der Reichweite kann sich Twitter durchweg auf dem vierten Platz in unserem Ranking behaupten, doch aufgrund der geringen Seitenimpressionen und einer Verweildauer von lediglich 8 Minuten fällt Twitter.com auf den 9. Platz im Top 20 Ranking zurück.
Twitter Deutschland Regionale Aufteilung nach Interesse 2011
Twitter Deutschland Traffic im Jahr 2011

↑ nach oben

Nr.10 – Spin.de

Spin.de kann unter den Sozialen Netzwerken als Urgestein bezeichnet werden. Gegründet wurde die Online-Community bereits 1996 und hat laut eigenen Angaben rund 1 Million aktive Mitglieder.

Gerade abends entpuppt sich der Chat-Bereich mit oftmals mehr als 20 Tausend gleichzeitigen Nutzern als wahrer „User-Magnet“. Auf Grundlage der 830 Tausend eindeutigen Besuchern, den 290 Millionen Seitenaufrufen und einer Verweildauer von ca. 22 Minuten landet spin.de auf Platz 10. in unserem Ranking. Besonders in den Bundesländern Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Sachsen-Anhalt scheint die Community sehr beliebt zu sein. spin deutschland soziale netzwerke statistik 2011
spin statistik deutschland raffic 2011

↑ nach oben

Nr.11 – Google+

google-plus-logoDas „frisch geschlüpfte“, von Google Inc. betriebene soziale Netzwerk Google Plus ist seit dem 28. Juni dieses Jahres erreichbar und seit dem 20. September 2011 für jedermann frei zugänglich. Mit der neuen Plattform möchte Google nun endlich Fuß fassen im Bereich der Sozialen Netzwerke, um sich nach den vorangegangen Fehlversuchen als ebenbürtigen Gegenpol zur Nummer 1 Facebook zu etablieren.

Leider liegen uns zu Google Plus noch keine konkreten Daten vor die wir in das Ranking miteinfließen lassen könnten, doch nur wenige Wochen nach dem Start ist bereits von mehr als 40 Millionen registrierten Nutzern die Rede. Wieviele aktive Mitglieder nun aus Deutschland stammen wird sich wohl erst in den nächsten Monaten herauskristallisieren.

Aufgrund des bislang immer noch anhaltenden Hypes um Google+ haben wir den Dienst durchweg in den Durchschnitt unseres Rankings gepackt und bei allen Kriterien rein tendentiell mit jeweils 10 Punkten bewertet. Ob dies nun berechtigt ist oder nicht, darüber lässt sich streiten. Mit einer Gesamtpunktzahl von 70 (7 x 10 Punkte) belegt der Newcomer Google+ daher den 11. Platz in unserem Top 20 Ranking.
Google+ Plus Interesse Deutschland 2011 Regionale AufteilungWenn man sich die Aufschlüsselung der Interessenverteilung von Google Insights ansieht zeichnet sich in jedem Fall schon jetzt eine vergleichsweise starke Reichweite ab.

↑ nach oben

Nr.12 – Kwick

Logo_positivDie Online-Community Kwick.de wird von der „KWICK! Community GmbH & Co. KG“ mit Sitz in Weinstadt / Baden-Württemberg betrieben. Auf der Webseite verkündet das Unternehmen 2,41 Millionen unique User, 17 Millionen Besucher und 600 Millionen Seitemimpressionen. Bei Google Ad Planner hingegen kommen ganz andere Werte zu Tage: Mit 750 Tausend eindeutigen Besuchern und 210 Millionen Seitenaufrufen fällt die Kwick Community weit zurück in unserem Ranking. Mit einer durchnschnittlichen Verweildauer von 23 Minuten und 20 Sekunden teilt sich kwick.de hinsichtlich der Besuchszeit zwar den 2. Platz gemeinsam mit Facebook, doch reicht es insgesamt mit lediglich 71 Punkten nur für den 12. Platz.
kwick social network interessenverteilung statistik 2011
kwick soziales netzwerk traffic besucherzahlen 2011
Das Studienprojekt Kwick ging ende 1999 als „Stuttgarts Internet-Magazin“ online. Mittlerweile ist es zumindest in Baden-Württemberg ein sehr beliebtes Netzwerk wie sich aus der Interessenverteilung von Google Insights entnehmen lässt.

↑ nach oben

Nr.13 – Tumblr

tumblr-logoDas Soziale Netzwerk Tumblr ist eine Mischung aus Twitter, Facebook, Youtube, Flickr und MySpace und zählt ebenfalls zu den Mikroblogging-Plattformen, auf der die Nutzer Texte, Bilder, Chatlogs, Links, Bilder, Videos und vieles mehr veröffentlichen können. Tumblr.com scheint sich sowohl national, als auch weltweit auf einem aufstrebenden Ast zu befinden. Mit 1,6 Millionen eindeutigen Besuchern aus Deutschland, 180 Millionen Pageimpressions und einer durchschnittlichen Besuchszeit von über 10 Minuten belegt Tumblr mit insgesamt 78 Punkten den 13. Platz im Top 20 Ranking.
tumblr interessenverteilung deutschland statistik 2011
tumblr besucherstatistiken google adplanner traffic-2011

↑ nach oben

Nr.14 – StudiVZ

studivz_logoDie Studenten-Community studiVZ.net wurde im Jahr 2005 von Ehssan Dariani gegründet und war neben meinVZ und schülerVZ das erste Projekt der VZ Netzwerke. Nach eigenen Angaben hat studiVZ rund 6 Millionen unique User im Monat und wäre dahingehend eigentlich Vorreiter der VZ Netzwerke. Doch auch hier zeichnet sich den Daten aus Google Ad Planner zufolge, ein deutlicher Abwärtstrend der Besucherströme ab. Von den VZ Netzwerken erleidet studiVZ jedenfalls den größten „Absturz“ und landet mit 1,3 Millionen eindeutigen Besuchern, 96 Millionen Seitenaufrufen und einer Besuchszeit von gerade einmal 10:40 Minuten auf Platz 14. – weit hinter meinVZ und schülerVZ.
studiVZ.de Interessenverteilung nach Bundesländern 2011
studiVZ.de Benutzerzahlen Besucherzahlen 2011

↑ nach oben

Nr.15 – Lokalisten.de

lokalisten-de-logoDie Online-Community Lokalisten.de wurde im Mai 2005 durch die Lokalisten Media GmbH mit Sitz in München gegründet. Bei Lokalisten.de handelt es sich um ein geschlossenes soziales Netzwerk das im Oktober 2009 mit rund 43 Millionen Visits seinen Höchststand erreicht hat. Unmittelbar danach ging es konstant und rapide bergab, so dass laut aktuellen Daten des Unternehmens im September 2011 lediglich noch rund 6 Millionen Visits verzeichnet werden konnten.

Seit Oktober 2006 ist ProSiebenSat.1 Media an der Online-Community beteiligt und hält inzwischen 90% der Lokalisten Media GmbH. Die meisten Mitglieder kommen aus der Ursprungsstadt München sowie aus Augsburg. Trotz unzähliger Werbekampagnen in Ferhsehen und Rundfunk konnte sich die Online-Community bundesweit nie durchsetzen. Dies geht auch aus der von Google Insights ausgegebenen Interessenverteilung hervor.

Mit lediglich 420 Tausend eindeutigen Besuchern und 66 Millionen Seitenaufrufen schafft es Lokalisten.de auf Platz 15 der 20 beliebtesten Sozialen Netzwerke. Bemerkenswert ist einzig und allein die durchschnittliche Besuchszeit von 16 Minuten. Bei diesem Bewertungskriterium schafft es Lokalisten.de auf den 4. Platz.
lokalisten statistik deutschland 2011
lokalisten besucherzahlen traffic statistik 2011

↑ nach oben

Nr.16 – LinkedIn.com

linkedin-logoLinkedIn ist globaler Marktführer wenn es um die Vernetzung von Angestellten, Freiberuflern und Unternehmern geht. Gegründet wurde LinkedIn im Jahre 2003 in Kalifornien, USA und gilt als größter Konkurrent zum deutschen Business-Netzwerk Xing.de. Das Netzwerk ist seit Februar 2009 auch in deutscher Sprache verfügbar und verzeichnet seit dem einen konstanten Benutzerzuwachs.

Mit 1,6 Millionen eindeutigen Besuchern, 28 Millionen Seitenaufrufen und einer durchschnittlichen Verweildauer von 7:10 Minuten belegt LinkedIn Platz 16. Besonders in Hessen und Bayern scheint das für Deutschland noch recht neue Business-Netzwerk gerne genutzt zu werden. Entgegen dem Abwärtstrend der meisten Sozialen Netzwerke scheint Linkedin weiterhin auf Erfolgskurs zu steuern.
linkedin soziale netzerke statistik deutschland 2011
linkedin besucherzahlen traffic statistik 2011

↑ nach oben

Nr.17 – Netlog

netlog-logonetlog.com ist das erste in Belgien gegründete Soziale Netzwerk und wird seit 2000 durch das Unternehmen Netlog NV betrieben. Die Online-Community ist vorwiegend auf Jugendliche aus Europa ausgerichtet und bietet u.a. das Erstellen eines eigenen Profils, das Verbinden und Kommunizieren mit Freunden und anderen Personen, sowie die Einrichtung eines Blogs, Gästebuchs und vielen weiteren Features. Netlog ist zur Zeit in 34 Sprachen verfügbar und hat laut den Angaben auf der Webseite mehr als 87 Millionen Mitglieder aus dem eruopäischen Raum. Deutschlandweit scheint der Dienst in Hamburg am populärsten zu sein. Mit 750 Tausend eindeutigen Nutzern, 60 Millionen PIs und einer Verweildauer von 12:50 min. belegt Netlog den 17. Platz.
netlog google insight interessenverteilung statistik 2011
netlog- besucherzahlen statistik raffic 2011

↑ nach oben

Nr.18 – MySpace

myspace-logo-2011Der Name Myspace findet seinen Ursprung im Englischen „my space“, zu Deutsch „mein Raum/Platz“ und wurde im Juli 2003 von Tom Anderson gegründet. Im Gegensatz zu anderen Sozialen Netzwerken, bildete die Musik das Kernstück der Online-Community. Sinn und Zweck war es vorwiegend Bands und deren Fans miteinander zu verbinden, was mit über 260 Millionen Mitgliedern zum 19. September 2009 auch absolut geglückt ist.

Doch nach dem Einzug zahlreicher technischen Neuerungen (zu Ungunsten der Nutzer) sowie der immer größer werdenden Dominanz anderer Sozialen Netzwerke wie z.B. Facebook, musste Myspace einen nahezu brisanten Absturz hinlegen. Das Resultat war die weltweite Entlassung von über 500 Mitarbeitern sowie eine starke Abnahme der Mitgliederzahlen – mit lediglich noch 63 Millionen Mitgliedern zum März 2011. Im Juni 2011 wurde die bislag noch von der News Corp. betriebene Online-Community für 35 Millionen US-Dollar an die Firma Specific Media aus Kalifornien verkauft.

Es steht also nicht besonders gut um Myspace, das belegen auch die von Google Ad Planner bereitgestellten Nutzerdaten. Mit 1,6 Millionen eindeutigen Besuchern aus Deutschland, lediglich 270 Tausend Seitenaufrufen und einer Verweildauer von 13:50 Minuten belegt MySpace den 18 Platz.
Bundesweite MySpace Interessenverteilung 2011
MySpace Besucherzahlen Besucherdaten 2011

↑ nach oben

Nr.19 – LiveJournal.com

livejournal_logoLiveJournal wurde bereits 1999 von Brad Fitzpatrick gegründet und zählt zu den Anbietern kostenfreier Weblogs. Ähnlich wie bei anderen Bloganbietern, können LiveJournal-Nutzer ein Online-Tagebuch führen, sich mit anderen Mitgliedern Verbinden und Kommunizieren, sowie Gemeinschaften bzw. Gruppen zu beliebigen Themen bilden und vielem mehr. In unserem Ranking belegt LiveJournal den vorletzten Platz Nr. 19 – mit 320 Tausend eindeutigen Besuchern, 11 Millionen Seitenaufrufen und einer durchschnittlichen Besuchszeit von rund 13 Minuten. Der Interessenverteilung zu folge scheint LJ bei einem Großteil der neuen Bundesländer überhaupt kein Interesse zu wecken.
livejournal statistik deutschland 2011
livejournal besucherzahlen traffic 2011

↑ nach oben

Nr.20 – Hi5

hi5-com-logoHi5 ist vom deutschlandweiten Bekanntheitsgrad her ein noch relativ junges Soziales Netzwerk, das mittlerweile auf Social Gaming und Unterhaltung ausgerichtet ist. Der kalifornische Internetdienst wurde im Jahr 2003 von Ramu Yalamanchi gegründet und bietet den Nutzern ähnliche Funktionalitäten wie man es bereits von anderen Online-Commuinities kennt, dazu gehört bspw. das Einrichten eines eigenen Online-Profils mitsamt den Interessen, Bildern, einem eigenen Music-Player uvm. Seit 2010 jedoch liegt der Hauptfokus nur noch im Social Gaming Bereich. Auf Deutschland bezogen belegt Hi5.com den letzten Platz in unserem Ranking, mit 180 Tausend eindeutigen Besuchern, 12 Millionen Seitenaufrufen und einer Verweildauer von knapp 12 Minuten.
hi5.com soziales netzwerk deutschland interessenverteilung 2011
hi5.com besucherzahlen traffic-2011

↑ nach oben

Fazit: Deutschlands Top 20 Soziale Netzwerke

Es geht wild zur Sache im Bereich der Sozialen Netzwerke: Wo andere Plattformen nach und nach „den Löffel abgeben“, öffnen sich für Newcomer wie Google+ und vergleichsweise unbekannten Netzwerken ganz neue Türen.

In jedem Fall konnten wir bei mehr als 50 Prozent aller Sozialen Netzwerke einen steilen Abwärtstrend ermitteln, wohingegen nur wenige ihre bisherige Position halten- geschweige denn ausbauen konnten.

Vom Volumen her scheint Facebook nachwievor der Platzhirsch unter den Social Networks zu sein – mit weiterhin konstanten Besucher- und Benutzerzuwächsen. Vom Potential her könnte einzig und allein Google+ in der Lage sein Facebook den Rang streitig zu machen. Wir blicken daher gespannt in die Zukunft der Sozialen Netzwerke :)

14 Kommentare

  1. Ingo

    Ein großes Lob für diesen Artikel.
    Endlich einmal ein Ranking, das verschiedene Faktoren berücksichtigt und auch dem nur interessiertem und nicht ständig mit der Materie befasstem Leser einen transparenten und verständlichen Überblick verschafft, welchen „Stellenwert“ die verschiendenen Netzwerke bei den Nutzern haben.
    Für Social-Media „Profis“ sollten diese Ergebnisse eigentlich vorhersehbar gewesen sein, aber ich bin sicher, dass nicht nur der Autor, sonder auch der eine oder andere Fachmann, der seine Informationen im Schwerpunkt den Zahlen der AGOF oder der IVW entnimmt, über das Rankingergebnis überrascht gewesen sein dürfte.

    1. Vielen Dank für Eure Kommentare! Wie bereits erwähnt, ging es uns in erster Linie darum ein Ranking zu ermitteln, das möglichst alle Faktoren berücksichtigt. Und sicherlich sind Studien der AGOF, Forsa oder der IVW auch nur „relativ“ und eher stichprobenartig angehaucht. Allein anhand der Mitgliederzahlen lässt sich nur schwer bestimmen, welches Soziale Netzwerk am stärksten bzw. beliebtesten ist. Eine Befragung bspw. von rund 1000 Personen „in welchem Sozialen Netzwerk sie registriert sind“, kann meines Erachtens nach kein repräsentatives Ergebnis liefern.

      Allein schon wenn man die Nutzerverteilung der Sozialen Netzwerke auf die einzelnen Bundesländer betrachtet wird klar, dass viele Bundesländer ihren eigenen „Schwerpunkt“ haben was die Nutzung einer Online-Community anbelangt. Lokalisten wird z.B. in Bayern sehr stark genutzt, KWICK hingegen fast ausschließlich in Baden-Württemberg usw.

      Sicherlich hat z.B. Stayfrieds viele Mitglieder, doch was bringt es wenn ein Nutzer lediglich einmal im halbjahr vorbeischaut und den Großteil seiner Online-Aktivitäten in anderen Online-Communities verbringt?!

      Genau aus diesen Gründen haben wir in dem Top 20 Ranking nicht auf die Mitgliederzahlen geachtet, sondern andere wichtige Faktoren wie eben die Besuchszeit, Reichweite, Seitenaufrufe etc. berücksichtigt.

  2. Pingback : Top 20 Soziale Netzwerke in Deutschland | Superior is Digital |

  3. Flötenschlumpf

    Sehr schön. Das zeigt, wie wenig die zugrundeliegenden Zahlen mit der Realität zu tun haben und wie wenig man ihnen trauen kann.

  4. mir war bei einigen der Seiten gar nicht bewusst das sie schon so lange im Netz sind, das hat mich doch ein wenig erstaunt.

    Aber sehr Interessant wie ihr es bewertet habt, da kann man noch mal sehen wie um die einzelnen Seiten bestellt ist mit Besuchern und ihrem Verhalten. DANKE

  5. Super Statistik und vor allem up-to-date!

    Wie ist eigentlich eure Einschätzung zum Zukunftstrend, polarisieren sich vielleicht 3 Netzwerke heraus? Verschmelzen gar einige Netzwerke oder haben wir schließlich für jedes Bundesland (metaphorisch) ein eigenes Netzwerk? :)

    PS: Was ist mit Diaspora? Noch zu wenig deutsche Nutzer?
    joindiaspora.com

  6. Pingback : XING verliert – hält sich am Besten im Abwärtstrend Deutscher Social Networks | the B2B Social Network Blog

  7. Der Abstieg der vz Communities ist unglaublich. Mit studiVZ hatte man als derb geklaute Facebook Kopie alles selbst in der Hand, den deutschen Markt zu beherrschen. Da sieht man, was passiert, wenn alte Dinosaurierunternehmen wie Burda, Springer & Co sich zwanghaft in die neuen Medien zu drängen.
    Bin trotzdem gespannt, ob jemand Facebook – zumindest in Deutschland – die Vormachtstellung streitig machen kann. Ich denke, wir hier mit einem Konzept kommt, dass auf der Privatsphäre/Datenschutzebene absolut überzeugen kann und sich mal vom „Stalking“-Konzept trennen kann, hat hier sogar eine Chance.

  8. Pingback : Mehr Schein als Sein? Erste Nutzerzahlen von Google+ aufgetaucht. | muenchnermedien.de

  9. Toller Vergleich der Netzwerke, ich wusste gar nicht das es sooo viele sind, in den einen oder anderen bin ich auch vertreten. Jedes hat seine Vor- und Nachteile finde ich. Aber das eine oder andere werde ich mir jetzt noch neu ansehen.

  10. Pingback : Neue Webdienste nutzen » Blog Archive » Soziale Netzwerke: Real oder alles nur virtuell?

  11. Pingback : Facebook: Sponsored Posts | wildcard blog

  12. Auch wenn es bereits 2013 ist fand ich den Artikel sehr hilfreich. Vor allem die lokalen Unterschiede sind interessant zu sehen.
    Eine Version für 2013 wäre noch spannend und vor allem die Unterschiede der beiden Jahre. Beste Grüße, Lucas Braun

Kommentar verfassen